Hallo an alle Konsolenspieler!

Zuerst möchten wir euch danken, dass ihr so ausgiebig den PTS besucht habt, wir sind sehr dankbar für all die Verbesserungsvorschläge und von euch gefundenen Bugs – euer Feedback bedeutet uns viel.

Wie bereits in unserem letzten Post, möchten wir euch ein bisschen mehr zu Render-Verbesserungen erklären und darüber sprechen, was wir in Zukunft vorhaben.

Also, fangen wir an!

 

Rendern

In unserem letzten Entwicklerbrief haben wir ein Video mit unseren Render-Optimierungsmaßnahmen mit euch geteilt, diese konnten nun auf dem PTS getestet werden. Wir haben bereits viel positives Feedback dazu erhalten, doch in diesem Entwicklerbrief möchten wir euch etwas mehr Einblick in die Details geben.

PTS-Patchnotes vom 21. Mai:

Performance

  • Level-Streaming wurde optimiert und die Ladezeit von nahen Gebäuden um 30-40% verbessert
    • Materielle Datenstruktur wurde optimiert
    • Streaming-Priorität wurde anhand von Vorhersagen der Laufrichtung eines Spielers verbessert.
    • Ladezeit von Objekten in Gebäuden wurde optimiert.
    • Level-LOD-Daten wurden optimiert.
  • Ruckler beim Streamen von Texturen wurden optimiert. (nur auf Xbox)

 

Um besser erklären zu können, was die obigen Veränderungen bedeuten, haben wir hier zwei Beispielfälle für euch.

Testkonsole: Xbox One S / HDD

Fall 1: Die Level-Ladezeit beim Fallschirmsprung im vollen Tempo auf Vikendis Schloss.

Vorher hat es ca. 58 Sekunden gedauert, bis alle nahen Gebäude in der Umgebung geladen haben. Mit diesem Optimierungspatch sollten die Gebäude ca. 40% schneller laden.

 

Fall 2: Brücken-Ladezeit beim Annähern an das Schloss auf Vikendi

 

Wir haben getestet, wie lange es dauert, die Brücke westlich von dem Schloss auf Vikendi zu laden, wenn man sich mit 150 km/h auf einem Motorrad darauf zu bewegt.  Mit diesem Optimierungspatch sollte die Brücke ca. 50% schneller laden.

 

Vorher hat es anormal lange gedauert, die Level-Umgebung zu laden, da die vorherige Level-Gegend unter Umständen noch nicht vollständig geladen war, wodurch das Laden der neuen Umgebung (z.B. der Brücke) verzögert wurde.

Vor der Optimierung war das Laden der Brücke ca. 34M nach Berühren der Brücke beendet.

Nach der Optimierung ist das Laden der Brücke nun ca. 94M vor Berühren der Brücke beendet.

Weitere Optimierungen

  1. Wir haben einen Hotfix auf den PTS aufgespielt, durch den die Inneneinrichtung (Tische, Schränke, Sofas) von Gebäuden schneller lädt..
  2. Wir arbeiten an Verbesserungen des Fallschirmspringens. Wenn diese Arbeiten beendet sind, wird es während des Fallschirmspringens deutlich weniger Ruckler geben (manchmal sieht es bei anderen Spielern so aus, als würden sie einige Meter überspringen, dies ist beabsichtigt, um die Speichernutzung zu verringern).

Balance-Änderungen

Auf dem PTS gibt es einige Änderungen an der Waffen-Balance, aber wir haben noch mehr Änderungen vor.

Schaden von Scharfschützengewehren verändern

Im Vergleich zu der PC-Version werden SRs auf Konsolen nur sehr selten benutzt. Dies liegt daran, dass es mit Controller schwerer ist, präzise zu zielen, als mit Maus + Tastatur – dieses Problem vergrößert sich noch dazu mit den stärkeren Zielfernrohren.

Um SRs attraktiver zu gestalten und ihre Nutzung in der Konsolenversion etwas beliebter zu machen, wurde der Körperschaden-Multiplikator auf dem PTS auf 150% gesetzt. Aufgrund von Community-Feedback zu dieser Änderung wird der Multiplikator vor dem Live-Server-Patch noch einmal auf 130% verringert.

Änderungen an der Beutemenge auf Erangel

Auf dem PTS ist die erste Version der geänderten Beuteeinstellungen auf Erangel verfügbar. Obwohl dies schriftlich nach einer sehr großen Aufwertung aussah, war das Community-Feedback hierzu, dass es bei Weitem noch nicht genug war. Wir arbeiten an weiteren Änderungen hierzu.

Die nächste Welle an Änderungen der Beuteverteilungen sind zirka für Juli geplant, dann wird Erangel auch wieder als Featured Map auftauchen.

Quality-of-Life-Änderungen für Konsolen

Unser Ziel dieses Jahr ist es, exklusive Features für Konsole zu erstellen, um eure Erfahrungen dort angenehmer zu machen.
Einige unserer momentanen Pläne möchten wir nachfolgend mit euch teilen.

 

Controller-Voreinstellung C

Eine wichtige Fähigkeit, die es in PUBG zu meistern gilt, ist es, sich hinter Deckung nach links oder rechts zu lehnen, um Informationen zu bekommen, während man möglichst wenig Angriffsfläche von sich zeigt.

 

Mit den Controller-Voreinstellungen A & B aktiviert sich durch Hereindrücken des linken oder rechten Daumen-Sticks die Lehnfunktion. Da Daumensticks auch zum Bewegen genutzt werden, passiert es sehr leicht, dass das Zielen so verzogen  und ungenau wird und Schüsse aus der Spähposition oft nicht gut treffen.

 

Aufgrund dieses Feedbacks haben wir eine Controller-Voreinstellung C erarbeitet. Mit dieser Steuerungseinstellung wird nicht mehr über die Daumen-Sticks gespäht/sich zur Seite gelehnt, sondern über die Schulterknöpfe.

 

Mehr Infos hierzu folgen in einem späteren Update.

 

Automatisches Anbringen von Modifikationen

Uns ist bewusst, dass vieles in PUBG von schnellen Reaktionen abhängt, besonders im frühen Teil des Spiels.  Zwar ist der Realismus auch ein wichtiger Aspekt von PUBG, aber wir möchten euer Spielerlebnis angenehmer dadurch machen, dass ihr weniger Zeit im Inventar verbringt.

 

Mit der Einführung des automatischen Anbringens von Modifikationen werden aufgehobene Modifikationen jetzt automatisch an eure ausgerüstete Waffe angebracht, sodass euch mehr Zeit bleibt, eure Gedanken auf das Hühnchendinner zu konzentrieren. Legt ihr eine Waffe ab (auf den Boden), werden die Modifikationen in eurem Inventar abgelegt.

 

In der Zukunft wird diese Funktion automatisch aktiviert sein aber auch Möglichkeiten zur Individualisierung bieten.

 

Was noch auf dem Plan steht

Weitere Quality-of-Life-Änderungen

Ein häufig angefragtes Feature ist eine besser organisierte Plünderfunktion. Derzeit arbeiten wir an der Verbesserung der Loot-Priorisierung. Zwar wird diese noch nicht im Juli verfügbar sein, aber wir arbeiten daran, dass es so schnell wie möglich folgen wird.

 

Unser Ziel ist es, in jedem Konsolen-Patch so viele Quality-of-Life-Änderungen wie möglich zur Verfügung zu stellen. Jegliche Anregungen, Feedback und Vorschläge von euch sind immer gern gesehen!

 

 

Wir sehen uns in den Battlegrounds!

Das PUBG-Konsolenteam

 

Discuss this article
Share this article