Verhaltensregeln

1. Allgemeine Regeln

Diese Verhaltensregeln sind allgemeine Vorgaben, an die sich Endnutzer und Unternehmen im Zusammenhang mit den Diensten von PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS (im Weiteren als „Spiel“ bezeichnet) halten sollten und die von der PUBG CORPORATION („PUBG“) bereitgestellt werden. Sie sollen die nötigen Anforderungen konsequent regeln, um verschiedene Situationen klären zu können, die beim Nutzen und Bereitstellen von Spieldiensten auftreten können.

Angelegenheiten, die nicht ausdrücklich in den Verhaltensregeln erwähnt werden, sind gemäß den Nutzungsbedingungen und der einschlägigen Rechtsprechung zu behandeln.

2. Änderungen der Verhaltensregeln

Wenn PUBG beschließt, die Verhaltensregeln zu ändern, um die Qualität des Spieldienstes zu verbessern, teilt PUBG den Tag des Inkrafttretens, die geänderten Inhalte und Gründe für die Änderungen mindestens 7 Tage vor dem Inkrafttreten über die PUBG-Homepage (https://www.pubg.com) mit. Wir werden Sie aber bis zu 30 Tage im Voraus über Veränderungen informieren, die wir als schwerwiegend ansehen oder die sich zu Ihrem Nachteil auswirken könnten. Hält sich ein Nutzer nach dem neuesten Änderungsdatum nicht an die veränderten Verhaltensregeln, ist PUBG nicht dafür verantwortlich, Verluste zu kompensieren, die durch Unkenntnis des Nutzers entstanden sind.

3. Pflichten und Verantwortung von PUBG

1) PUBG ist bemüht, in den Verhaltensregeln beschriebenes Fehlverhalten zu unterbinden, damit die Nutzer Freude am Spiel erleben können.

2) PUBG wird Sie niemals nach Ihrem Passwort fragen, und PUBG ist verpflichtet, die persönlichen Daten der Nutzer zu schützen und sicher zu verwalten. Wenn jedoch eine staatliche oder gerichtliche Behörde auf dem Rechtsweg persönliche Daten anfordert, kann PUBG diesen Behörden persönliche Daten mitteilen.

3) PUBG erhält Feedback zu Bugs und Fehlern aller Art über das offizielle Kundendienstzentrum und die offizielle Community, und PUBG ist verpflichtet, diese Fehler unverzüglich zu überprüfen und zu beseitigen.

4) PUBG wird bei Aktivitäten und Konflikten zwischen Endnutzern im Zusammenhang mit den Spieldiensten nicht eingreifen.

5) PUBG kann die Spieldienste ganz oder teilweise einschränken, wenn PUBG zu dem Schluss kommt, dass eine ungewöhnliche oder unbeabsichtigte Situation die Freude am Spiel beeinträchtigt.

6) Wenn Sie oder eine Gruppe von Nutzern etwas unternehmen, das von PUBG bereitgestellte Dienste stören oder nachteilig beeinflussen könnte, oder das gegen die Verhaltensregeln verstößt, wird PUBG gemäß den „Strafkriterien bei Fehlverhalten“, die in den Verhaltensregeln beschrieben sind, die Nutzung des Dienstes einschränken.

4. Verantwortung und Rechte des Endnutzers

1) Sie sind verpflichtet, die Nutzungsbedingungen und Verhaltensregeln von PUBG zu verstehen und einzuhalten.

2) Das Unternehmen behält sich alle Rechte an Daten im Spiel (Charaktere, Gegenstände, Spielwährung, usw.) vor, die Sie bei der Nutzung des Spiels generieren, und Sie behalten sich lediglich das Recht zur Nutzung der Daten im Spiel vor.

3) Wenn Sie bei der Nutzung des Spiels unfair behandelt werden oder Schaden erleiden, haben Sie das Recht, mit legitimen Mitteln bei PUBG Beschwerde einzulegen und eine Korrektur zu verlangen. Wenn Sie von einem anderen Kunden unfair behandelt oder geschädigt wurden, haben Sie das Recht, andere Nutzer zu informieren und sie zur Einhaltung der Verhaltensregeln aufzufordern.

4) Sie haben die Pflicht, sich umfassend über die von PUBG offiziell mitgeteilten Informationen zu informieren; PUBG übernimmt keine Verantwortung für Schäden, die aus Unkenntnis über die

Mitteilungen entstehen.

5) Es ist Ihnen untersagt, ohne vorherige Zustimmung von PUBG aus der Nutzung des Spieldienstes Gewinne zu generieren.

6) Es ist Ihnen nicht gestattet, die Informationen, die Sie über den Spieldienst erhalten, ohne vorherige Zustimmung von PUBG zu kopieren, zu duplizieren, zu modifizieren, zu übersetzen, zu veröffentlichen oder auf anderem Weg an Dritte weiterzugeben.

7) Sie können dafür haftbar gemacht werden, Falschinformationen, die nicht offiziell von PUBG mitgeteilt wurden, weiterzugeben, wenn diese geeignet sind, bei anderen Endnutzern Verwirrung zu stiften.

8) Sie müssen PUBG über alle Störungen des Spieldienstes (wie Bugs, Systemfehler, illegale Programme, usw.) informieren und sollten diese weder ausnutzen noch Informationen darüber an andere Nutzer weitergeben. Wenn Sie eine Schwachstelle entdecken und dies nicht PUBG, sondern einer anderen Person mitteilen, kann Ihre Nutzung der Dienste entsprechend der Verhaltensregeln eingeschränkt werden, da dies als vorsätzliches Fehlverhalten gilt.

9) Sie können Erkundigungen, Vorschläge und Anfragen im Zusammenhang mit den Diensten über folgende Wege an uns richten:

– Kundendienstzentrum: https://support.pubg.com/hc/de

– Im Allgemeinen antworten wir umgehend auf Fragen, Vorschläge, Anfragen oder Feedback, die Sie uns über das Kundendienstzentrum zukommen lassen. Bei starker Arbeitsbelastung kann sich die Antwort jedoch verzögern.

5. Richtlinien bei Fehlverhalten

Um allen Nutzern ein faires, angenehmes Spielerlebnis zu ermöglichen, hat PUBG ein Regelwerk entwickelt, an das sich alle Nutzer halten müssen, wenn sie unsere Dienste nutzen. Alle Nutzer, die das Spiel spielen, müssen die folgenden Regeln einhalten.

1) Keine unzulässigen Programme oder Hardware-Geräte verwenden

Wenn Sie unzulässige Programme oder Hardware-Geräte verwenden, die nicht durch das Unternehmen genehmigt wurden (insgesamt „unzulässige Hardware“, die mithilfe einer speziellen Maus oder anderer Geräte unfaires Spielen ermöglicht), können Sie mit schweren Strafen belegt werden, etwa einem permanenten Ausschluss vom Spiel oder mit Einschränkungen der Nutzung des Dienstes auf Ihren Geräten. Wenn Sie unzulässige Programme oder Hardware entwickeln, bewerben, handeln oder in Verkehr bringen, wird das Unternehmen rechtliche Schritte gegen Ihr Fehlverhalten einleiten, gegebenenfalls bei den Justizbehörden Ermittlungen gemäß geltendem Recht beantragen und Strafen innerhalb des Spiels verhängen.

2) Spiel-Client, -Server oder -Daten (Pakete usw.) nicht modifizieren

Unzulässige Veränderungen an Spiel-Client (Modifikation von ini-Dateien, usw.), -Servern oder -Daten (z. B. Paketen) beeinträchtigen die Dienste und verstoßen gegen das Urheberrecht.

3) Keine Schwachstellen (Fehler, Störungen) im Spiel ausnutzen

Nutzer, die Fehler ausnutzen, die sie beim Spielen entdeckt haben, können mit schweren Strafen belegt werden; wir gehen auf offiziellem Weg gegen unfair verschaffte Vorteile vor und entfernen die erworbenen BP und Gegenstände.

4) Niemanden diskriminieren (z. B. aufgrund von Hautfarbe oder Geschlecht)

Respektlosigkeit und Beleidigungen gegenüber anderen aufgrund von deren Hautfarbe, Geschlecht, Nationalität usw. sind nicht hinnehmbar. Bitte verhalten Sie sich allen Spielern gegenüber freundlich und respektvoll.

5) Keine anstößigen Spielernamen verwenden

Spielernamen, die Anstoß erregen oder negative Assoziationen auslösen können, gelten als Verstoß gegen die Verhaltensregeln; gegen Nutzer, die solche verwenden, können angemessene Schritte unternommen werden.

  • Sexuell explizite oder obszöne Spielernamen;
  • Spielernamen, die in der Absicht angelegt werden, PUBG Corp., Krafton oder unsere Mitarbeiter zu imitieren;
  • Diskriminierende Spielernamen;
  • Spielernamen, die gegen Marken- oder Urheberrechte Dritter verstoßen können;
  • Spielernamen, die aus anderen als den oben genannten Gründen heikel sind oder Anstoß erregen können;

Auch wenn Sie einige Buchstaben in einem anstößigen Spielernamen vertauschen oder versuchen, getarnt anstößige Spielernamen zu konstruieren, indem Sie andere Zeichen voranstellen oder anhängen, wird Ihr Spielername sofort ohne Ihre Zustimmung geändert und/oder Strafmaßnahmen werden ergriffen.

6) Keine Teamkills

Teamkills sind verboten, da sie das normale Gameplay im Team stören; wenn festgestellt wird, dass Teamkills häufiger und vorsätzlich geschehen, können Strafen verhängt werden.

7) Keine Teams (außer solchen, die im gewählten Spielmodus zulässig sind)

Vorsätzliches Teaming zwischen Spielern oder anderen Teams auf Wegen, die im PUBG-System nicht für den jeweiligen Spielmodus vorgesehen sind, gilt als nicht hinnehmbares Verhalten und kann bestraft werden.

8) Kein Stalking anderer Spieler von Match zu Match

Es können Strafen verhängt werden, wenn Sie versuchen andere Spieler zu stalken, um das normale Gameplay zu stören.

9) Keine persönlichen Informationen veröffentlichen

Es können Strafen verhängt werden, wenn Sie persönliche Informationen von anderen veröffentlichen (z. B. diese persönlichen Informationen Dritten mitteilen oder öffentlich verbreiten), da dies als Verstoß gegen den Datenschutz gilt.

10) Match-Ergebnisse nicht manipulieren

Nutzern, die Spielergebnisse unfair manipulieren, indem sie sich gegen Geld, Güter und/oder Dienstleistungen unfaire Vorteile verschaffen, oder neben ihrem eigenen Account weitere Accounts manipulieren, drohen schwere Strafen. Spieler, bei denen dies bemerkt wird, verlieren alle erhaltenen Gegenstände.

11) Keine Accounts anderer Nutzer stehlen oder nutzen

Spieler, die auf den Account eines anderen Spielers ohne Genehmigung zugreifen oder andere Dinge unternehmen, um dem Eigentümer des Accounts mentalen oder physischen Schaden zuzufügen, werden bestraft.

12) Kein AFK (Away From Keyboard) oder Leerlauf

Spieler, die während eines Matchs ihren Platz verlassen, können bestraft werden. Ihre Abwesenheit kann für Ihre Teammitglieder einen Nachteil bedeuten oder das Gameplay auf andere Weise untergraben. Spieler, die wiederholt AFK gehen, um BP, ÜP oder andere mit dem Account verbundene Fortschritte oder Belohnungen zu verdienen, werden bestraft; alle Account-Fortschritte und Gegenstände werden entfernt.

13) Sonstiges nicht näher bestimmtes Fehlverhalten

Aktionen, die nicht in den Verhaltensregeln beschrieben sind, die sich aber negativ auf die Bereitstellung der Dienste von PUBG oder auf andere Spieler auswirken, können nach sorgfältiger Betrachtung der Umstände eine Verwarnung und eine Strafe nach sich ziehen.

6. Strafkriterien bei Fehlverhalten

1) Strafkriterien werden eingesetzt, um die Freude der Kunden am Spiel zu schützen.

2) Wenn Sie sich nicht an die Verhaltensregeln halten, kann Ihre Nutzung des Dienstes ohne vorherige Ankündigung entsprechend der Strafkriterien bei Fehlverhalten eingeschränkt werden.

3) Wenn Ihr versuchter Verstoß über den in der unten stehenden Tabelle aufgeführten letzten Versuch hinausgeht, folgt eine permanente Sperrung.

4) Wenn Sie gegen eins der in der unten stehenden Tabelle aufgeführten Kriterien verstoßen und Ihre ID in den Top 10 der PUBG-Bestenliste steht, wird Ihre ID vorübergehend oder dauerhaft aus der Bestenliste entfernt.

[Tabelle Strafkriterien bei Fehlverhalten]

Strafkriterien bei Fehlverhalten 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch
Nutzung, Entwicklung, Bewerbung, Verbreitung von oder Handel mit unzulässigen Programmen oder Hardware-Geräten Permanente Sperrung
Modifikation von Spiel-Client, -Server oder -Daten (Paketen usw.) Permanente Sperrung
Ausnutzen von Fehlern oder Störungen

(geringfügig)

3 Tage Sperrung

Erhaltene BP, Gegenstände, Saisonbelohnungen, Charakterdaten werden entfernt

7 Tage Sperrung

Erhaltene BP, Gegenstände, Saisonbelohnungen, Charakterdaten werden entfernt

15 Tage Sperrung

Erhaltene BP, Gegenstände, Saisonbelohnungen, Charakterdaten werden entfernt

Ausnutzen von Fehlern oder Störungen

(schwerwiegend)

30 Tage Sperrung

Erhaltene BP, Gegenstände, Saisonbelohnungen, Charakterdaten werden entfernt

Permanente Sperrung
Diskriminierende Handlung (z. B. aufgrund von Hautfarbe oder Geschlecht) 30 Tage Sperrung Permanente Sperrung
Unangemessene Sprache (z. B. Fluchen oder andere anstößige Sprache) 3 Tage Sperrung 7 Tage Sperrung 30 Tage Sperrung
Verwendung anstößiger Spielernamen 7 Tage Sperrung

Spielername wird nach unserem Ermessen geändert. Wenn dem Account das Spiel erstattet wurde, wird er permanent gesperrt.

30 Tage Sperrung

Spielername wird nach unserem Ermessen geändert. Wenn dem Account das Spiel erstattet wurde, wird er permanent gesperrt.

Teamkill(s) 7 Tage Sperrung 30 Tage Sperrung Permanente Sperrung
Teaming 14 Tage Sperrung 30 Tage Sperrung Permanente Sperrung
Stören des Spielablaufs 3 Tage Sperrung 7 Tage Sperrung 30 Tage Sperrung
Stalking 30 Tage Sperrung Permanente Sperrung
Veröffentlichung von persönlichen Informationen Permanente Sperrung
Manipulation von Match-Ergebnissen 30 Tage Sperrung

Erhaltene BP, Gegenstände, Saisonbelohnungen, Charakterdaten werden entfernt

Permanente Sperrung
Verwendung eines anderen Benutzerkontos Permanente Sperrung
AFK 14 Tage Sperrung

Erhaltene BP, Gegenstände, Saisonbelohnungen, Charakterdaten werden entfernt

30 Tage Sperrung

Erhaltene BP, Gegenstände, Saisonbelohnungen, Charakterdaten werden entfernt

Permanente Sperrung

5) Wir definieren das Ausnutzen von Fehlern oder Störungen (geringfügig) als eine Handlung, die anderen Spielern geringfügig schaden kann

(z. B. andere Spieler auf einem Terrain angreifen, auf dem Sie nicht sein dürften).

6) Wir definieren das Ausnutzen von Fehlern oder Störungen (schwerwiegend) als eine Handlung, bei der BP und Gegenstände durch das Ausnutzen von Fehlern oder Störungen im System erhalten werden

(z. B. der Kauf einer unendlichen Anzahl ZUFÄLLIGER KISTEN ohne BP-Kosten und den Verkauf dieser Kisten auf Steam).

7) Wenn Sie wiederholt Verhalten zeigen, welches das Unternehmen nicht gestattet, oder wenn Ihr Verhalten zwei oder mehr der in der oben stehenden Tabelle aufgeführten Kriterien aufweist, kann eine höhere Strafe oder eine permanente Sperrung verhängt werden.

8) Das Unternehmen kann den Betrieb des Spiels für Nutzer einschränken, wenn das Fehlverhalten einem bestimmten Hardware-Gerät zugeordnet werden kann, um eine faire Spielumgebung zu gewährleisten.

(Vermarktung zum Zweck der Gewinnerzielung, wiederholtes Erhalten von BP durch das Ausnutzen von Fehlern oder Störungen, usw.)

 

7. Richtlinien für den benutzerdefinierten Spielmodus

Es gibt einen benutzerdefinierten Spielmodus, in dem Sie die Anzahl der Teammitglieder, das Wetter, Beute-Beschränkungen und andere Spieloptionen einstellen können. Durch diesen Modus kann PUBG nur einer begrenzten Anzahl Personen gestatten, einen benutzerdefinierten Spielmodus anzulegen, um verschiedene Spieldienste anzubieten wie Events und/oder Marketing-Aktionen.

8. Wiederherstellungsrichtlinien

Wir sind nicht in der Lage, Verluste wiederherzustellen, die aus der Nichtbeachtung der Verhaltensregeln, Hinweisen im Spiel oder auf der Homepage, anderen Richtlinien, Spielsystemen usw. entstehen.

9. Richtlinien für Bonus-/Geschenkcodes („Codes“)

1.) PUBG kann Codes anbieten, mit denen Kunden Skins einlösen und nutzen können. Dazu gehören Kostüm-Skins, Waffen-Skins und andere Inhalte des Spiels (kollektiv als „Inhalte“ bezeichnet), und zwar sowohl kostenlose als auch bezahlte Inhalte, die durch Partnerunternehmen oder direkt durch PUBG bereitgestellt wurden. „Gratis-Code“ bedeutet, dass PUBG den Kunden unentgeltlich Codes gibt. Diese dienen für Promotion- und Marketingzwecken. Erwirbt der Kunde Codes durch die Teilnahme an einem Event und/oder Turnier, betrachten wir diese Codes trotzdem als Gratis-Codes.

2.) PUBG kann Codes anbieten, mit denen Kunden Skins einlösen und nutzen können. Dazu gehören Kostüm-Skins, Waffen-Skins und andere Inhalte des Spiels, und zwar sowohl kostenlose als auch bezahlte Inhalte.

3) Kunden können die Inhalte erhalten, nachdem sie die Codes über ihren eigenen Account eingelöst haben. Der Verkauf und die Weitergabe dieser Codes sind unter allen Umständen streng verboten.

4) Ein einzelner Code kann nur einmal verwendet werden; nachdem die Kunden ihre Codes verwendet/eingelöst haben, können sie diese nicht wiederverwenden, zurückgeben oder erstattet bekommen.

5.) Gratis-Codes haben eine Gültigkeitsdauer von 3 Monaten ab ihrer Ausgabe. Kunden können sie nicht mehr einlösen, nachdem sie abgelaufen sind.

6.) Bezahlte Codes haben eine Gültigkeitsdauer von 5 Jahren ab ihrer Ausgabe. Kunden können sie nicht mehr einlösen, nachdem sie abgelaufen sind. Wenn die Codes jedoch innerhalb der 5 Jahre ab dem Ausgabedatum ablaufen, können die Kunden bei PUBG eine Verlängerung der Gültigkeit auf bis zu 5 Jahre ab dem Ausgabedatum beantragen. Eine Verlängerung der Gültigkeit von Gratis-Codes ist unter keinen Umständen möglich.

7) PUBG haftet nicht für Schäden, die dem Kunden oder Dritten entstehen, wenn sie diese Codes durch persönlichen Kauf oder Tausch erworben haben, und die Gültigkeit endet.

8) Codes, die von einem Partnerunternehmen erworben wurden, unterliegen den Bedingungen des Partnerunternehmens, und alle Fragen im Zusammenhang mit den Codes (einschließlich Kundenanfragen, Bitten um Erstattung usw.) werden von dem Partnerunternehmen behandelt, mit dem der Kauf abgewickelt wurde.

Zusatzbestimmung

Datum des Inkrafttretens: 29. März 2019

Print